PLATTENWECHSEL – WIR IM SHUTDOWN

Mit dem 16. März überrollten auch den Johannstädter Kulturtreff die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und wir mussten unsere Türen auf unbestimmte Zeit schließen.

  1. Phase – Schockstarre: Zunächst standen wir mit großen Fragezeichen in den Köpfen da und verfielen in eine Art Schockstarre. Alle Veranstaltungen und allen Künstler*innen abgesagt. Keine Aktionen, keine Feste, keine Begegnung. Und wie lange? Das steht in den Sternen.
  2. Phase – Aktionismus: Noch bevor vom Bundesverband Soziokultur das Zeichen kam, dass die Projekte weitergehen können, waren alle UTOPISTEN in Aktionismus verfallen. Selbstorganisierte Netzwerktreffen über dieses damals noch größtenteils unbekannte „Zoom“, Austausch von Tools, Möglichkeiten und Hinweisen und vor allem: Ideen, Ideen, Ideen.
  3. Phase – Kontaktlos & Digital: In kürzester Zeit standen in den 16 Quartieren und auch in der Johannstadt Konzepte, die sogleich in die Tat umgesetzt wurden. Von Brieffreundschaften über digitalen Chor bis hin zu Aktionen mit Sicherheitsabstand war alles dabei.
  4. WIR VS. CORONA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.